Sabiia Seb
PortuguêsEspañolEnglish
Embrapa
        Busca avançada

Botão Atualizar


Botão Atualizar

Registro completo
Provedor de dados:  Organic Eprints
País:  Germany
Título:  Falscher Mehltau an Salat - Regulierungsmöglichkeiten im ökologischen Salatanbau
Autores:  Gärber, Ute
Idczak, Elke
Behrendt, Ulrike
Data:  2011
Ano:  2011
Palavras-chave:  Vegetables Crop health
Quality
Protection
Resumo:  Das Ziel des im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau geförderten Projektes besteht darin, verschiedene Maßnahmen zur Regulierung des Falschen Mehltaus an Salat zu prüfen, die mit bekannten Verfahrensweisen zu einer Gesamtstrategie zusammengeführt werden sollen. Die Untersuchungen umfassen die Prüfung und Etablierung von Sorten mit feldresistenten Eigenschaften, die Prüfung biologischer Präparate und anbautechnischer Maßnahmen wie Reihenabstand, Ausrichtung der Reihen nach der Windrichtung und Bodenabdeckung mit Vlies sowie die Kombination von Maßnahmen. Anbautechnische Maßnahmen können die Pflanzengesundheit positiv beeinflussen, sind aber nicht ausreichend, um Salatbestände vor Falschem Mehltau-Befall effektiv zu schützen. Die Bodenabdeckung mit Vlies (Agryl P50 Mulch) ergab keinen befallsmindernden Effekt. In der Prüfung von Sorten/Linien mit feldresistenten Eigenschaften wurden gute Ergebnisse erzielt. Feldresistente Eigenschaften bei den geprüften Sorten / Linien zeigten sich insbesondere dann, wenn eine mittlere Befallssituation vorlag. Bei starkem Befallsdruck konnte mit den getesteten Sorten/Linien kein ausreichender Schutz gewährleistet werden. Einige der getesteten Sorten scheinen nicht für alle Anbauregionen geeignet zu sein, sondern werden nur regional zu empfehlen sein. Die biologischen Präparate zeigten sehr gute Wirkungen bei der Prüfung in der Klimakammer und im Gewächshaus, wobei die beste Wirkung mit einem Pflanzenextrakt aus Süßholz (Glycyrrhiza glabra) erzielt wurde. Im Feld war die Wirkung des Süßholzextraktes in den Versuchen unterschiedlich zu bewerten. Weiterer Forschungsbedarf wird in der Optimierung hinsichtlich der Formulierung des Präparates in Bezug auf Regenfestigkeit und UV-Stabilität und in der Optimierung der Behandlungsparameter gesehen, um die Wirkung im Freiland zu stabilisieren.
Tipo:  Conference paper, poster, etc.
Idioma:  deu
Identificador:  http://orgprints.org/17525/3/Gaerber_17525.pdf

Gärber, Ute; Idczak, Elke and Behrendt, Ulrike (2011) Falscher Mehltau an Salat - Regulierungsmöglichkeiten im ökologischen Salatanbau. [The aim of the project is to investigate several measures to control downy mildew in organic lettuce farming and to combine the best of them. This includes tests of field-resistant varieties, biological agents and cultivation techniques like the distance between rows, their adjustment to wind conditions, as well as a soil cover. The cultivation techniques can help prevent the development of downy mildew but the effect is insufficient to control the disease. The use of the soil cover (Agryl P50 Mulch) did not reduce the infection with downy mildew. The best results were achieved when field-resistant varieties were used, especially in cases when the infection pressure of the pathogen was not too high. In the case of severe disease pressure, the tested varieties were infected and did not show any sufficient protection against Bremia. The present results with field-resistant varieties suggest that some of the tested varieties can be recommended for regional use, only. The biological agents, especially the plant extract from liquorice, showed much effect on downy mildew when tested in climatic chambers and greenhouses whereas it was variable in field trials. Further investigations are required to improve the formulation of the plant extract from liquorice regarding the stability to UV-light and rain, as well as to optimize the time of application.] Paper at: 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Gießen, 16.-18. März 2011.
Relação:  http://orgprints.org/17525/
Formato:  application/pdf
Fechar
 

Empresa Brasileira de Pesquisa Agropecuária - Embrapa
Todos os direitos reservados, conforme Lei n° 9.610
Política de Privacidade
Área restrita

Embrapa
Parque Estação Biológica - PqEB s/n°
Brasília, DF - Brasil - CEP 70770-901
Fone: (61) 3448-4433 - Fax: (61) 3448-4890 / 3448-4891 SAC: https://www.embrapa.br/fale-conosco

Valid HTML 4.01 Transitional