Sabiia Seb
PortuguêsEspañolEnglish
Embrapa
        Busca avançada

Botão Atualizar


Botão Atualizar

Ordenar por: RelevânciaAutorTítuloAnoImprime registros no formato resumido
Registros recuperados: 187
Primeira ... 123456789 ... Última
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Agronomic strategies for the organic cultivation of potatoes for processing into high quality French fries and potato chips Organic Eprints
Böhm, Herwart; Krause, Tanja; Haase, Thorsten; Haase, Norbert U.; Loges, Ralf; Heß, Jürgen.
In order to achieve the successful cultivation of potato raw material to be processed into French fries and crisps, the high quality standards set by the processing industry have to be fulfilled and high tuber yields attained. In a cooperative research project, different strategies for the cultivation of high quality potato raw material for processing were examined under the conditions of organic farming. The choice of variety was found to be the most important agronomic instrument for the organic farmer to secure high tuber yields and quality. Varieties Agria and Marena can be recommended as they gave high tuber yields of the required size grade and also high French fry quality both at harvest and after storage. With regard to processing into crisps,...
Tipo: Book chapter Palavras-chave: Food security; Food quality and human health Crop combinations and interactions Root crops.
Ano: 2006 URL: http://orgprints.org/16538/1/finalpaper_HBoehm.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Alternatives for the Production of Forage Protein Organic Eprints
Bramm, Andreas; Böhm, Herwart; Pahlow, Günter; Berk, Andreas.
The aim of the investigation is the provision of home-grown high-protein feed for cattle, pigs and poultry. Field trials with special attention to mixed cropping of lupines with spring cereals and of other legumes for grain production as well as for ensiling as whole crop were carried out in 2004 at two sites in northern Germany: At Braunschweig (conventional farming) and at Trenthorst, close to the Baltic Sea (organic farming). At Braunschweig, with blue lupine varieties grain yields between 29 and 44 dt DM/ha were achieved by sole cropping. In mixed cropping with field peas and spring cereals blue lupines revealed poor competitiveness with yield rates just between 20% and 32% of total grain yield. The only exception was the mixed cropping with rye, were...
Tipo: Book chapter Palavras-chave: Crop combinations and interactions Cereals; Pulses and oilseeds Feeding and growth.
Ano: 2006 URL: http://orgprints.org/16541/1/Bramm_etal_2006_ForageProtein.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Amino acid composition in organically grown grain legumes and cereals Organic Eprints
Böhm, Herwart; Aulrich, Karen; Berk, Andreas.
The exclusive use of organically produced animal feedstuffs is fixed in the EU-VO 2092/91 for the year 2011. In organic farming the input of crystalline amino acids is not allowed. So the requirement of amino acids must be satisfied by the protein rich feed components. Therefore, the amino acid composition was determined in different grain legumes and some cereals. The results were compared with standard values of the literature.
Tipo: Conference paper, poster, etc. Palavras-chave: Cereals; Pulses and oilseeds Feeding and growth Crop health; Quality; Protection.
Ano: 2007 URL: http://orgprints.org/29618/1/G%C3%B6ttingen2007-AS-B%C3%B6hm-Aulrich-Berk.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Ampfer erfolgreich kontrollieren Organic Eprints
Finze, Jana; Böhm, Herwart.
Ampfer breitet sich im ökologisch bewirtschafteten Grünland zunehmend aus. Das Institut für ökologischen Landbau der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft in Trenthorst führte daher im Rahmen eines Projektes des Bundesprogramms Ökologischer Landbau Versuche zur Regulierung von Ampfer im Grünland durch (Direkte Kontrolle mittels manuellem Ampferstechen, maschinellem Ampferstechen mit der Wurzelziehmaschine WUZI und Abflammen jeweils mit und ohne Nachsaat sowie Auswirkungen des Beweidungsmanagements) und befragte bundesweit 156 ökologisch wirtschaftende Landwirte. Die Umfrage zeigte, dass fast die Hälfte der Betriebe Probleme mit Ampfer im Grünland haben, bei weiteren zwanzig Prozent sind diese Probleme sogar besonders gravierend. Jeder Betrieb hat auf...
Tipo: Journal paper Palavras-chave: Pasture and forage crops; Weed management.
Ano: 2004 URL: http://orgprints.org/3520/1/Ampfer%2DBioland01%2D04.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Ampfer ohne Chemie bekämpfen Organic Eprints
Böhm, Herwart.
Neue Strategien gegen den hartnäckigen Platzräuber stellt Dr. Herwart Böhm, FAL, Institut für ökologischen Landbau, Trenthorst, vor.
Tipo: Newspaper or magazine article Palavras-chave: Weed management.
Ano: 2005 URL: http://orgprints.org/15133/1/boehm-2005-topagrar-Ampfer_ohne_Chemie.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Ampfer- und Distelbekämpfung im Ökolandbau Organic Eprints
Böhm, Herwart; Verschwele, Arnd.
Perennierende Unkräuter wie die Ampfer-Arten oder die Acker-Kratzdistel stellen im Ökologischen Landbau immer noch ein großes Problem dar. Im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau wurde daher in einem Verbundvorhaben der FAL und der BBA verschiedene Fragestellungen zu dieser Thematik bearbeitet: Eine bundesweite Umfrage von über 150 ökologisch wirtschaftenden Landwirten ergab , dass derzeit ca. 30 % der Ackerflächen mit der Acker-Kratzdistel (Cirsium arvense) verunkrautet sind Die meisten Landwirte (n=140) haben sowohl Probleme mit C. arvense als auch mit Rumex spp. und/oder Agropyron repens, 96 von ihnen klagten sogar über extreme Schwierigkeiten mit diesen ausdauernden Unkrautarten. Sowohl in der Umfrage als auch in den Untersuchungen auf...
Tipo: Journal paper Palavras-chave: Crop health; Quality; Protection Pasture and forage crops Weed management.
Ano: 2004 URL: http://orgprints.org/4166/1/Wurzel%2DSH273.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Ampfer- und Distelbekämpfung im Ökolandbau Organic Eprints
Verschwele, Arnd; Böhm, Herwart.
Für die Regulierung von Wurzelunkräutern im Ökologischen Landbau stehen bislang keine zufriedenstellenden Strategien zur Verfügung. Seitens der Praxis und der Öko-Beratung wird jedoch immer wieder die Entwicklung solcher Strategien gefordert. Ziele des Vorhabens im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau waren zum einen die Durchführung einer bundesweiten Situationsanalyse auf ökologisch bewirtschafteten Betrieben zur Verbreitung und Regulierung der Ampfer-Arten und der Ackerkratz-Distel, zum anderen die genaue Spezifizierung des Forschungsbedarfes zur Regulierung dieser ausgewählten Wurzelunkräuter.
Tipo: Conference paper, poster, etc. Palavras-chave: Weed management.
Ano: 2004 URL: http://orgprints.org/15136/1/Verschwele_Boehm_2004%2DKurzfassung%2DStatus%2DSeminar%2D05%2D03%2D2004.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Ampfer- und Distelbekämpfung im Ökologischen Landbau Organic Eprints
Böhm, Herwart; Verschwele, Arnd.
Perennial weeds like Rumex spp. and Cirsium arvense are still difficult to control in organic farming systems. The presented results were part of a cooperative project within the Federal Organic Farming Scheme (BÖL) dealing with the control of perennial weeds. Aim of the project was to evaluate present strategies for controlling perennial weeds in organically managed farms and to determine new recommendations. A nation-wide survey of over 150 organic farmers in Germany showed, that ca. 30 % of the arable land is infested with the Canadian thistle (Cirsium arvense). Most of the farmers (n=140) have problems with C. arvense as well as Rumex spp. and/or Agropyron repens. The impact of soil tillage and crop rotation on controlling C. arvense in organic farming...
Tipo: Conference paper, poster, etc. Palavras-chave: Weed management.
Ano: 2004 URL: http://orgprints.org/8747/1/07_B%C3%B6hm_fertig.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Anbau der Blauen Lupine (Lupinus angustifolius) mit unterschiedlichen Reihenabständen und Bewertung der Futterqualität mittels NIRS Organic Eprints
Böhm, Herwart; Aulrich, Karen.
Blue lupins have become more important in animal feeding due to increasing organic animal husbandry. They have a low starch content, a high protein content and the best protein quality of the home-grown grain legumes. The feed quality of blue lupins can be analysed by NIRS very quickly and cost-efficiently. Weed infestation in pure stands of blue lupin is often a problem. Mixed cropping systems are a good alternative for weed suppression, but the yield percentage of blue lupins in mixed cultivation is low. Weed infestation can be reduced by hoeing. Therefore the cultivation of blue lupins with the possibility of hoeing in the wider row distances (25.0 cm, 37.5 cm), were compared to 12.5 cm row distance (only currying). Field experiments were...
Tipo: Conference paper, poster, etc. Palavras-chave: Cereals; Pulses and oilseeds.
Ano: 2009 URL: http://orgprints.org/14293/1/Boehm_14293.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Anbau von Körnerleguminosen im Ökologischen Landbau Organic Eprints
Böhm, Herwart.
Der Beitrag gibt einen Überblick über den Anbauumfang von Körnerleguminosen in Deutschland und speziell im Ökologischen Landbau. Hierbei wird deutlich, dass der Körnerleguminosenanbau seit Jahren stark rückläufig ist. Der Anteil der ökologisch angebauten Körnerleguminosen an der Gesamtfläche steigt dabei kontinuierlich an und betrug im Jahr 2007 bei Ackerbohnen 47 % bzw. bei Lupinen 35 %. Deutlich wird jedoch, dass der Körnerleguminosenanbau im Ökologischen Landbau hinsichtlich des prozentualen Anteils an der ökologisch bewirtschafteten Ackerfläche seit Jahren ebenfalls stark rückläufig ist und in 2007 nur noch 6,2 % der Öko-Ackerfläche einnahm. Vorgestellt werden weiterhin Ergebnisse aus verschiedenen pflanzenbaulich ausgerichteten Forschungsprojekten...
Tipo: Book chapter Palavras-chave: Crop combinations and interactions Cereals; Pulses and oilseeds Weed management.
Ano: 2009 URL: http://orgprints.org/16532/1/K%C3%B6rnerleguminosen_B%C3%B6hm_2008_Landbauforsch_SH_%C3%96ko%2DLandbau.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Anbau von Raps mit Kleeuntersaat im ökologischen Landbau Organic Eprints
Paulsen, Hans Marten; Böhm, Herwart; Stuckert, Peter; Ulverich, Jürgen.
Im ökologischen Landbau ist der Anbau von Raps aufgrund des Schädlingsbefalls mit einem hohen Risiko behaftet (Petterson et. al. 2002; Haas u. Kramer, 1995). Weiterhin stellt Raps als stark stickstoff- (N) -zehrende Kultur hohe Ansprüche an die Vorfrucht und an die organische Düngung (Gruber, 2001; Mayer et. al., 2001; Loges u. Böhm, 2001). Er konkurriert aus diesem Grund im ökologischen Landbau mit Weizen um den Platz in der Fruchtfolge. Für die N-Versorgung der Nachfrucht erscheint es daher günstig, im Raps eine Kleeuntersaat zu etablieren. Es wurden verschiedene Verfahren des Rapsanbaus erprobt. Eine Weisskleeuntersaat zwischen den Reihen trug im ersten Versuchsjahr weder meßbar zu einer Verbesserung der N-Versorgung von Winterraps bei, noch konnte...
Tipo: Conference paper, poster, etc. Palavras-chave: Crop combinations and interactions Cereals; Pulses and oilseeds.
Ano: 2003 URL: http://orgprints.org/1697/1/1697%2Dpaulsen%2Dhm%2D2003%2Drapsanbau%2Dkleeuntersaat.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Anbau von Wintererbsen in Rein- und Mischsaat mit Raps und Triticale bei kurzfristig variierter Intensität der Bodenbearbeitung Organic Eprints
Gronle, Annkathrin; Böhm, Herwart.
Der Anbau von Wintererbsen könnte auf Standorten, auf denen die termingerechte Aussaat von Sommererbsen aufgrund von schwierigen Bodenbedingungen problematisch ist, eine Alternative darstellen. Ein Anbau von normalblättrigen Wintererbsen-Sorten mit Mischungspartnern soll die Standfestigkeit und die Beerntbarkeit der Wintererbsen verbessern, die Unkrautunterdrückung fördern und zu einer besseren Ertragsleistung führen. Neben dem Anbausystem, wie etwa dem Mischfruchtanbau, beeinflusst insbesondere die Art und Intensität der Bodenbearbeitung das Pflanzenwachstum und folglich das Unkrautaufkommen sowie die Ertragsleistung. Ziel des Versuches war es daher, den Mischfruchtanbau von Wintererbsen in unterschiedlich intensiven Bodenbearbeitungssystemen zu...
Tipo: Newspaper or magazine article Palavras-chave: Crop combinations and interactions Cereals; Pulses and oilseeds Soil tillage.
Ano: 2010 URL: http://orgprints.org/29611/1/PflaTag_2010_WiErbse_Gronle_B%C3%B6hm.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Anbau von Wintererbsen unter norddeutschen Standortbedingungen Organic Eprints
Böhm, Herwart.
Der Anbau von Wintererbsen wird seit eingen Jahren als Alternative zum Anbau der Sommerformen diskutiert. Die derzeitig verfügbareb Sorten sind durch sehr unterschiedliche Wuchstypen chrakterisiert. Empfehlungen für die Sortenwahl werden für unterschiedliche Standortbedingungen benötigt. Das Thünen-Institut für Ökologischen Landbau führt seit 2012/13 Sortenversuche durch, abhängig vom Wuchstyp in Reinsaat und/oder Gemengeanbau. Die Ergebnisse von zwei Anbaujahren zeigen, dass nur wenige Sorten eine ausreichende Winterhärte aufweisen. Normalblättrige Sorten benötigen einen Partner, um die Standfestigkeit hinsichtlich einer guten Beerntbarkeit zu erhöhen. Beide Wuchstypen, halbblattlose und normalblättrige Sorten haben das Potential für hohe Erträge.
Tipo: Conference paper, poster, etc. Palavras-chave: Crop combinations and interactions Cereals; Pulses and oilseeds.
Ano: 2015 URL: http://orgprints.org/26966/1/26966_b%C3%B6hm.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Anbaubedeutung von Kartoffeln im Ökologischen Landbau, Vermarktung und zukünftige Entwicklungen Organic Eprints
Böhm, Herwart; Dreyer, Wilfried; Buchecker, Kirsten.
Die Anbaufläche von ökologisch erzeugten Kartoffeln hat in Deutschland seit Ende der 90er Jahre deutlich von 4.750 ha auf 8.350 ha zugenommen, was einer Steigerung um 75% entspricht. Diese Entwicklung wzrde begünstigt durch den Einstieg der Discounter seit dem Jahre 2000, wo erste Testverkäufe durchgeführt wurden.
Tipo: Book chapter Palavras-chave: Crop husbandry; Markets and trade; Root crops.
Ano: 2011 URL: http://orgprints.org/19790/1/646_OEL_boehm_Biokartoffeln_SH_348_anbaubedeutung.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Anbautelegramm Lupinen (Lupinus angustifolius L., Lupinus luteus L., Lupinus albus L.) Organic Eprints
Böhm, Herwart; Gruber, Harriet.
Für den Lupinenanbau werden in einem kurzgefassten Anbautelegramm die Stärken und Schwächen der weißen, gelben und blauen Lupinen sowie grundlegende Kennwerte zu Standortansprüchen, Aussaat, Unkrautregulierung, Nährstoffbedarf und Schaderregern dargestellt.
Tipo: Book chapter Palavras-chave: Cereals; Pulses and oilseeds.
Ano: 2013 URL: http://orgprints.org/27892/1/Boehm_Gruber_9-1_Lupine_KTBL_2013.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Anbautelegramm Saatwicke (Vicia sativa L.) Organic Eprints
Böhm, Herwart; Weissmann, Elmar.
Für den Anbau von Saatwicken werden in einem kurzgefassten Anbautelegramm die Stärken und Schwächen sowie grundlegende Kennwerte zu Standortansprüchen, Aussaat, Unkrautregulierung, Nährstoffbedarf und Schaderregern beschrieben.
Tipo: Book chapter Palavras-chave: Cereals; Pulses and oilseeds.
Ano: 2013 URL: http://orgprints.org/27893/1/Boehm_Weissmann_9-5_Wicke_KTBL_2013.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Anspruchsvolle Knolle: Ökologischer Anbau von Speisekartoffeln Organic Eprints
Böhm, Herwart.
Der Übersichtsartikel zum Anbau von Kartoffeln im ökologischen Landbau geht auf wichtige pflanzenbauliche Strategien wie Fruchtfolge, organische Düngung, Beetentsteinung, Sortenwahl und Pflanzgut sowie auf die phytopathologische Situation im Hinblick auf die Ertragsleistung und die Qualität ein. Weiter werden Ergebnisse einer Diplomarbeit vorgestellt, in der ökologisch und konventionell erzeugte Kartoffeln vergleichend beurteilt wurden. Ökologisch erzeugte Kartoffeln wiesen einen höheren Anteil an Rhizoctonia-Befall und an nekrotisierten Stellen auf, dafür wiesen sie jedoch geringere Anteile an Schwarzfleckigkeit und Abschürfungen auf. Während die Kaliumgehalt vergleichbar waren, war der Nitratgehalt bei den ökologisch erzeugten Kartoffeln niedriger als...
Tipo: Newspaper or magazine article Palavras-chave: Crop health; Quality; Protection Crop combinations and interactions Breeding; Genetics and propagation Vegetables Composting and manuring.
Ano: 2002 URL: http://orgprints.org/667/1/667-boehm-2002-anspruchsvolle-knolle.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Anwendung zweier Methoden zur Überprüfung der N-Versorgung von Kartoffeln im Ökologischen Landbau Organic Eprints
Dresow, Jana F.; Böhm, Herwart.
Der vorliegende Beitrag befasst sich mit der Überprüfung der N-Versorgung von Kartoffeln im Ökologischen Landbau mittels zweier Methoden. Zum einen wurde die für den konventionellen Landbau entwickelte Stängelsaftanalyse mittels Nitracheck-Reflektometer angewandt; zum anderen die Blattanalyse mit der Gesamtstickstoffbestimmung mittels CNS-Analysator. Die Messungen zeigen im Verlauf der Vegetationsperiode eine Abnahme sowohl der Nitratgehalte im Stängelsaft als auch der Stickstoffgehalte im Blatt. Diese Abnahme war bei den NO3-Gehalten im Stängelsaft deutlich stärker ausgeprägt als bei den Nt-Gehalten in den Blättern. Es bestehen lineare, aber sortenspezifische Zusammenhänge zwischen den NO3-Gehalten im Stängelsaft und den Nt-Gehalten in den...
Tipo: Book chapter Palavras-chave: Nutrient turnover; Root crops.
Ano: 2010 URL: http://orgprints.org/29607/1/Dresow-B%C3%B6hm_2010_LBF-SH335_N-Versorgung-Kartoffel.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Auswirkung der Schnittfrequenz bei Rotklee auf den Ertrag von Blattmasse, Rohproteingehalt und -ertrag Organic Eprints
Böhm, Herwart.
Futterleguminosen weisen in Blättern hohe Eiweiß- und Aminosäuren¬gehalte auf und könnten somit bei der Erreichung der 100%-Öko-Füttreung einen wesentlichen Beitrag leisten. Neben der Futterleguminosenart und der Sorte kann auch die Nutzungsfrequenz einen Einfluss haben. Hierzu werden am Thünen-Institut für ökologischen Landbau am Standort Trenthorst Feldversuche durchgeführt. Erste Ergebnisse zeigen, dass der Gesamtertrag bei höherer Nutzungsfrequenz zwar abnimmt, dafür jedoch der Blattanteil signifikant erhöht wird. Die Zielgrößen Blattertrag als auch Rohproteinertrag der Blattmasse liegen in beiden Nutzungssystemen auf gleichem Niveau.
Tipo: Conference paper, poster, etc. Palavras-chave: Cereals; Pulses and oilseeds.
Ano: 2019 URL: http://orgprints.org/36189/1/Beitrag_262_final_a.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Auswirkung differenzierter mechanischer Bodenbelastungen auf die Erträge von Erbse, Hafer und Erbse-Hafer-Gemenge Organic Eprints
Wild, Melanie; Demmel, Markus; Brandhuber, Robert; Gronle, Annkathrin; Böhm, Herwart; Lux, Guido; Schmidtke, Knut; Haase, Thorsten.
Die nachhaltige Erhaltung und Steigerung der Bodenfruchtbarkeit ist für ökologisch wirtschaftende Betriebe von höchster Bedeutung. Im Ökologischen Landbau hängt das Niveau der Bodenfruchtbarkeit – abgesehen von den kaum zu beeinflussenden standörtlichen Gegebenheiten – sehr von der Leistungsfähigkeit der Leguminosen ab. Vor allem durch ihre Fähigkeit, Luftstickstoff zu binden und diesen für ihr eigenes Wachstum sowie für die Folgekulturen verfügbar zu machen, bilden Leguminosen die Grundlage der Bodenfruchtbarkeit im Ökologischen Landbau. In der Konsequenz bedeutet dies, dass Beeinträchtigungen der Leistungsfähigkeit der Leguminosen nicht nur deren eigenen Ertrag sondern auch die Leistungsfähigkeit der gesamten Fruchtfolge am Standort begrenzen. Speziell...
Tipo: Conference paper, poster, etc. Palavras-chave: Soil tillage.
Ano: 2011 URL: http://orgprints.org/17762/2/Wild_17762.pdf
Registros recuperados: 187
Primeira ... 123456789 ... Última
 

Empresa Brasileira de Pesquisa Agropecuária - Embrapa
Todos os direitos reservados, conforme Lei n° 9.610
Política de Privacidade
Área restrita

Embrapa
Parque Estação Biológica - PqEB s/n°
Brasília, DF - Brasil - CEP 70770-901
Fone: (61) 3448-4433 - Fax: (61) 3448-4890 / 3448-4891 SAC: https://www.embrapa.br/fale-conosco

Valid HTML 4.01 Transitional