Sabiia Seb
PortuguêsEspañolEnglish
Embrapa
        Busca avançada

Botão Atualizar


Botão Atualizar

Ordenar por: RelevânciaAutorTítuloAnoImprime registros no formato resumido
Registros recuperados: 134
Primeira ... 1234567 ... Última
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
L´élevage porcin en agriculture biologique Organic Eprints
Früh, Barbara; Heller, Stefan; Wesselmann, Stefan.
Cette fiche technique fournit aux éleveurs de porcs conventionnels ainsi qu´aux éleveurs bio les connaissances nécessaires pour se lancer dans l´élevage biologique de porcs.
Tipo: Book Palavras-chave: Health and welfare; Pigs.
Ano: 2002 URL: http://orgprints.org/25517/1/1235-elevage-porcin.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Zuchtsauenhaltung im Biolandbau Organic Eprints
Früh, Barbara; Heller, Stefan; Wesselmann, Stefan.
Das Merkblatt vermittelt Schweizer Landwirten einen guten Überblick über die Anforderungen zur biologischen Sauenhaltung und bewährte Praktiken. Die betriebswirtschaftlichen Angaben und die Richtlinienanforderungen sind nicht mehr aktuell und müssen deshalb mit Vorsicht konsultiert werden.
Tipo: Book Palavras-chave: Health and welfare; Pigs.
Ano: 2002 URL: http://orgprints.org/25518/1/1234-zuchtsauen.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Élevage de poulets bio Organic Eprints
Früh, Barbara; Hirt, Helen; Hossle, Isabel; Maurer, Veronika; Richter, Toralf.
L'élevage de poulets peut être une branche de production intéressante à condition que les exigences concernant le bilan des engrais de ferme soient remplies et que suffisamment de terrains plats pour l'nstallation des poulaillers soient disponibles. L'élevage de poulets bio garantit non seulement une garde respectueuse des animaux, mais fournit également une viande dont la qualité est très appréciée des consommateurs.
Tipo: Book Palavras-chave: Health and welfare; Poultry.
Ano: 2003 URL: http://orgprints.org/25522/1/1289-poulets-bio.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Pouletmast im Biolandbau Organic Eprints
Früh, Barbara; Hirt, Helen; Hossle, Isabel; Maurer, Veronika; Richter, Toralf.
Für Betriebe mit freier Düngerkapazität und ausreichend ebenen Flächen zum Aufstellen der Ställe kann die Pouletmast ein interessanter Betriebszweig sein. Das neu erschienene FiBL-Merkblatt gibt einen Überblick zur Pouletmast von der Marktsituation über Produktion und Haltung bis hin zur Fütterung und Betriebswirtschaft. Darüber hinaus informiert die Publikation über Krankheitsvorsorge und Massnahmen gegen Beutegreifer.
Tipo: Book Palavras-chave: Poultry; Feeding and growth.
Ano: 2003 URL: http://orgprints.org/2876/1/frueh%2D2003%2Dpouletmast%2Dbiolandbau.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Feeding strategies in Swiss organic farming to improve food quality and animal health Organic Eprints
Früh, Barbara.
At the moment, Switzerland has about 6,500 organic farmers, with 11 % of the agriculture area managed organically. The main regulations in organic farming are The Schweizer Bio-Verordnung (Swiss Government Regulation for Organic farming). These regulations are increasingly adapted to the EU-Regulation for organic farming. The BIO SUISSE regulation has further requirements. Nearly all organic farmers are BIO SUISSE farmers. The symbol of BIO SUISSE is a bud.
Tipo: Book chapter Palavras-chave: Food security; Food quality and human health Values; Standards and certification Feeding and growth.
Ano: 2004 URL: http://orgprints.org/3321/1/frueh%2D2004%2Dfeeding%2Dstrategies%2Din%2Dswiss%2Dorganic%2Dfarming.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Fütterungsrichtlinien nach Bio Suisse Organic Eprints
Früh, Barbara; Schmutz, Res.
Die BIO SUISSE will ihren Slogan "Ist die Knospe drauf - ist Bio drin" glaubwürdig umsetzen. Dazu gehört auch, dass die Tiere artgerecht und möglichst vollständig mit Biofutter gefüttert werden. Das Ziel "100 Prozent Biofutter" soll schrittweise erreicht werden. Das dreiseitige Merkblatt gibt eine Übersicht über den Stand der Fütterungsrichtlinien ab 1.1.2005.
Tipo: Book Palavras-chave: Regulation; Feeding and growth.
Ano: 2004 URL: http://orgprints.org/4154/1/frueh%2D2004%2Dmb%2D1294%2Dfuetterung.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Liste des aliments fourragers 2005 Organic Eprints
Böhler, Klaus; Früh, Barbara; Heller, Stefan; Stoll, Peter.
Cette liste des aliments fourragers a été approuvée par Bio Suisse et est valable aussi bien pour la fabrication des aliments labellisés Bourgeon Intrants que pour les aliments conventionnels, y. c. les aliments minéraux, utilisés par les fermes bio. La présente recension est conçue comme outil permettant aux fabricants d'aliments fourragers et aux contrôleurs d'appliquer plus facilement dans les fermes Bio Suisse les directives concernant les aliments fourragers.
Tipo: Book Palavras-chave: Feeding and growth Processing; Packaging and transportation Values; Standards and certification.
Ano: 2005 URL: http://orgprints.org/25498/1/1084-aliments-animaux.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Futtermittelliste 2005 Organic Eprints
Böhler, Klaus; Früh, Barbara; Heller, Stefan; Stoll, Peter.
Die Futtermittelliste ist die verbindliche Grundlage für die Herstellung von Hilfsstoffknospe-Mischfutter und für die Herstellung und Verwendung von konventionellen Futtermitteln einschliesslich Mineralfuttermitteln in Bio Suisse-Betrieben. Das Verzeichnis informiert über Beurteilungskriterien, zugelassene Verfahren, erlaubte Ausgangsprodukte und Einzelfuttermittel, Zusatzstoffe, Höchstgehalte an Mineralstoffen und Vitaminen. Es dient vor allem Futtermittelproduzenten und Kontrollpersonen als Hilfsmittel im Vollzug der Regelungen im Futtermittelbereich. Als Basisinformation auch für Fachleute in Deutschland und Österreich geeignet.
Tipo: Book Palavras-chave: Feeding and growth Processing; Packaging and transportation Values; Standards and certification.
Ano: 2005 URL: http://orgprints.org/25497/1/1021-futtermittelliste.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Tiermedizin im Biobetrieb Organic Eprints
Klocke, Peter; Notz, Christophe; Früh, Barbara.
Das Merkblatt beschreibt in anschaulicher Form, worauf die Tierhalterin und der Tierhalter im Einzelnen achten muss, damit die Anforderungen des Biolandbaus im Bereich Tiermedizin erfüllt werden können. Das Merkblatt erläutert die Stufenregelung und geht dabei auf die Prävention, die Komplementärmedizin und herkömmliche Medizin ein. In einem separaten Kapitel werdem die Vorschriften im Bereich der zootechnischen Eingriffe beleuchtet. Ein Adressverzeichnis mit den wichtigsten Ansprechpartnern rundet das Merkblatt ab.
Tipo: Book Palavras-chave: "Organics" in general; Health and welfare.
Ano: 2006 URL: http://orgprints.org/9255/1/l_1393.gif
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Médicine vétérinaire dans les fermes bio Organic Eprints
Klocke, Peter; Notz, Christophe; Früh, Barbara.
Les fermes bio ont pour objectif prioritaire de maintenir et de favoriser la santé de leurs bêtes en misant principalement sur des programmes de sélection adéquats, sur des conditions d'élevage respectueuses des animaux et sur un suivi optimal des troupeaux. Cette fiche technique décrit en détail ce que les éleveurs doivent faire pour satisfaire aux exigences de l'agriculture biologique dans le domaine de la médecine vétérinaire.
Tipo: Book Palavras-chave: "Organics" in general; Health and welfare.
Ano: 2006 URL: http://orgprints.org/9256/1/l_1406.gif
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Médecine vétérinaire dans les fermes bio Organic Eprints
Klocke, Peter; Notz, Christophe; Früh, Barbara.
Les fermes bio ont pour objectif prioritaire de maintenir et de favoriser la santé de leurs bêtes en misant principalement sur des programmes de sélection adéquats, sur des conditions d'élevage respectueuses des animaux et sur un suivi optimal des troupeaux. Cette fiche technique décrit en détail ce que les éleveurs doivent faire pour satisfaire aux exigences de l'agriculture biologique dans le domaine de la médecine vétérinaire.
Tipo: Book Palavras-chave: Health and welfare.
Ano: 2006 URL: http://orgprints.org/25499/1/1406-medecine-veterinaire.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Schweinehaltung: Beratung zurzeit dringlicher als Forschung Organic Eprints
Herzog, Simone; Früh, Barbara; Notz, Christophe.
Mit einer Umfrage unter Biobetrieben mit Schweinhaltung haben die Fachgruppen Beratung und Tiergesundheit des FiBL zu ergründen versucht, wo die wichtigsten Probleme in der Zucht und Mast von Bioschweinen liegen und wo Forschungsbedarf besteht. Interessant ist nicht zuletzt die Abhängigkeit der Problemlage von der Anzahl gehaltener Tiere. Die meisten der Schwierigkeiten liessen sich mit verbessertem Management lösen oder vermeiden.
Tipo: Newspaper or magazine article Palavras-chave: Pigs Education; Extension and communication.
Ano: 2006 URL: http://orgprints.org/28419/1/Artikel_Fr%C3%BCh_12_13.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Zukauf und Eingliederung von Jungsauen Organic Eprints
Früh, Barbara.
Worauf ist zu achten, wenn man Jungsauen zukauft? Wann und wie lassen sie sich am besten in den Sauenbestand des Betriebs integrieren? Die FiBL-Beraterin Barbara Früh gibt hier die wichtigsten Tipps – auch als Vorgeschmack auf den Bioschweinekurs im Dezember.
Tipo: Newspaper or magazine article Palavras-chave: Pigs.
Ano: 2006 URL: http://orgprints.org/28422/1/Artikel_Fr%C3%BCh_7.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Hilfsstoffliste 2006 - Zugelassene und empfohlene Hilfsstoffe für den biologischen Landbau Organic Eprints
Speiser, Bernhard; Tamm, Lucius; Maurer, Veronika; Berner, Alfred; Walkenhorst, Michael; Böhler, Klaus; Früh, Barbara; Chevillat, Véronique.
Die Hilfsstoffliste beinhaltet alle für den biologischen Landbau in der Schweiz zugelassene Pflanzenschutzmittel, Dünger und Handelssubstrate, Stallfliegenmittel, Siliermittel, Mineral- und Ergänzungsfuttermittel, Stalldesinfektionsmittel und Produkte zur Bekämpfung von Bienenkrankheiten. Sie enthält zudem eine Liste der vorzugsweise einzusetzenden Ektoparasitenmittel, Desinfektions- und Hygienemittel für andere Anwendungen als in Ställen, sowie Reinigungs- und Entkeimungsmittel für Melkgerätschaften. Die Liste ist für die Produzenten von Bio Suisse verbindlich.
Tipo: Book Palavras-chave: Crop health; Quality; Protection Dairy cattle Health and welfare Feeding and growth Composting and manuring.
Ano: 2006 URL: http://orgprints.org/8637/1/speiser%2Detal%2D2006%2D1032%2Dhilfsstoffliste%2D1.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Kastration von Ferkeln ohne Betäubung: Verbot gilt ab 2009 Organic Eprints
Früh, Barbara.
Weiter kastrieren, aber unter Betäubung? «Impfen» gegen den Ebergeruch? Die Eber mästen? – Was machen die Bioschweinehalter nach 2009, wenn das Kastrieren ohne Betäubung nicht mehr erlaubt sein wird? Die zurzeit denkbaren Alternativen im Überblick.
Tipo: Journal paper Palavras-chave: Education; Extension and communication Health and welfare.
Ano: 2007 URL: http://orgprints.org/13313/1/frueh%2D2007%2Dbioaktuell_907_12%2D13.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Hilfsstoffliste 2007 - Zugelassene und empfohlene Hilfsstoffe für den biologischen Landbau Organic Eprints
Speiser, Bernhard; Tamm, Lucius; Maurer, Veronika; Berner, Alfred; Walkenhorst, Michael; Böhler, Klaus; Früh, Barbara; Chevillat, Véronique.
Die Hilfsstoffliste beinhaltet alle für den biologischen Landbau in der Schweiz zugelassene Pflanzenschutzmittel, Dünger und Handelssubstrate, Stallfliegenmittel, Siliermittel, Mineral- und Ergänzungsfuttermittel, Stalldesinfektionsmittel und Produkte zur Bekämpfung von Bienenkrankheiten. Sie enthält zudem eine Liste der vorzugsweise einzusetzenden Ektoparasitenmittel, Desinfektions- und Hygienemittel für andere Anwendungen als in Ställen, sowie Reinigungs- und Entkeimungsmittel für Melkgerätschaften. Die Liste ist für die Produzenten von Bio Suisse verbindlich.
Tipo: Book Palavras-chave: Crop health; Quality; Protection Dairy cattle Health and welfare Feeding and growth Composting and manuring.
Ano: 2007 URL: http://orgprints.org/13435/1/1032%2Dhilfsstoffliste%2D2007.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Und es geht doch: Arbeitspferde in Gruppen halten Organic Eprints
Früh, Barbara.
Fachleute auf Betriebsbesuch bei Gian Clalüna in Sils Maria: Eine Ethologin, eine Beraterin, eine Vertreterin des Schweizer Tierschutzes STS, Fuhrhalter, Pferdehalter und Vertretungen der Markenkommission Anbau sowie von Bio Grischun. Die muntere Schar ist die Projektgruppe zur Verbesserung der Haltungssituation von Pferden. Sie will Lösungsvorschläge für das bevorstehende Anbindehaltungsverbot in Fuhrhaltereien erarbeiten.
Tipo: Journal paper Palavras-chave: Production systems; Health and welfare.
Ano: 2007 URL: http://orgprints.org/11126/1/frueh%2D2007%2Dbioaktuell_307_S.4%2D7.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Tierbehandlung im Biobetrieb Organic Eprints
Klocke, Peter; Notz, Christophe; Früh, Barbara.
Das Merkblatt beschreibt in anschaulicher Form, worauf die Tierhalterin und der Tierhalter in Österreich im Einzelnen achten muss, damit die Anforderungen des Biolandbaus im Bereich Tiermedizin erfüllt werden können. Das Merkblatt erläutert die Stufenregelung und geht dabei auf die Prävention, die Komplementärmedizin und herkömmliche Medizin ein. In einem separaten Kapitel werden die Vorschriften im Bereich der zootechnischen Eingriffe beleuchtet. Ein Adressverzeichnis mit den wichtigsten Ansprechpartnern in Österreich rundet das Merkblatt ab.
Tipo: Book Palavras-chave: Health and welfare; Austria.
Ano: 2007 URL: http://orgprints.org/25500/1/1438-tierbehandlung.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Gruppenhaltung ferkelführender Sauen in der Öko-Landwirtschaft Organic Eprints
Früh, Barbara.
Bio-Schweinefleisch liegt voll im Trend. Insbesondere in Deutschland kann die Nachfrage nach wie vor nicht gedeckt werden. Die ökologische Schweinehaltung nimmt daher zu und Bio-Betriebe, die bereits Schweine halten, vergrößern oft ihre Bestände; andere Betriebe beginnen mit der Ferkelerzeugung oder der Schweinemast. Für diese Betriebe sind Haltungssysteme interessant, die sowohl arbeitswirtschaftlich und ökonomisch sind als auch die Bedürfnisse der Tiere durch eine artgerechte Haltung befriedigen. Die Gruppenhaltung ferkelführender Sauen wird diesen Kriterien gerecht.
Tipo: Journal paper Palavras-chave: Pigs; Health and welfare.
Ano: 2007 URL: http://orgprints.org/12852/1/frueh%2D2007%2DOeL%2D144.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Wenn Sauen zusammen säugen Organic Eprints
Früh, Barbara.
Die Gruppenhaltung von Sauen mit ihren Ferkeln, das heisst das Umstallen von Sauen und Ferkeln im Alter zwischen zwei und drei Wochen von der Abferkelbucht in einen Gruppensäugestall, ist nichts Neues, kehrt aber auf Biohöfen immer mehr in die Praxis zurück. In einem Projekt wurde diese Haltungsform auf 31 Biobetrieben in Deutschland,Österreich und der Schweiz unter die Lupe genommen. Fazit: Diese Methode bringt verschiedene Vorteile (z.B. geringere Stallbaukosten, geringerer täglicher Arbeitsaufwand, artgerechte Tierhaltung) und kann empfohlen werden.
Tipo: Journal paper Palavras-chave: Pigs; Health and welfare.
Ano: 2007 URL: http://orgprints.org/11125/1/frueh%2D2007%2Dbioaktuell_607_S.11.pdf
Registros recuperados: 134
Primeira ... 1234567 ... Última
 

Empresa Brasileira de Pesquisa Agropecuária - Embrapa
Todos os direitos reservados, conforme Lei n° 9.610
Política de Privacidade
Área restrita

Embrapa
Parque Estação Biológica - PqEB s/n°
Brasília, DF - Brasil - CEP 70770-901
Fone: (61) 3448-4433 - Fax: (61) 3448-4890 / 3448-4891 SAC: https://www.embrapa.br/fale-conosco

Valid HTML 4.01 Transitional