Sabiia Seb
PortuguêsEspañolEnglish
Embrapa
        Busca avançada

Botão Atualizar


Botão Atualizar

Ordenar por: RelevânciaAutorTítuloAnoImprime registros no formato resumido
Registros recuperados: 5
Primeira ... 1 ... Última
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Der Einfluss des Nitrofen-Skandals auf das Image von Bioprodukten Organic Eprints
Bruhn, Maike.
Fazit: Trotz Imageeinbußen aufgrund des Nitrofen-Skandals ist weiterhin Nachfragepotenzial vorhanden. Dieses Potenzial ist im Segment der Gelegenheitskäufer angesiedelt, welche ihre Einkäufe vornehmlich im konventionellen Lebensmitteleinzelhandel tätigen. Bei der Erschließung dieses Nachfragepotenzials kommt den Marketingaktivitäten der Anbieter eine Schlüsselstellung zu. Ihr Ziel muss es sein, den Kauf von Bioprodukten im Zusatznutzen der Verbraucher zu verankern, so dass individuelle Kaufanreize geschaffen werden. Aufgrund der Informationsüberlastung der Verbraucher und dem Sachverhalt, dass es sich beim Lebensmitteleinkauf meist um eine Entscheidung mit geringer kognitiver Beteiligung handelt (Strecker et al., 1996, S. 37ff.), bedürfen positive...
Tipo: Conference paper, poster, etc. Palavras-chave: Food security; Food quality and human health Markets and trade Surveys and statistics.
Ano: 2003 URL: http://orgprints.org/1635/1/bruhn%2D2003%2Dnitrofen%2Dbio%2Dimage%2Deinfluss.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Die langfristige Entwicklung der Verbrauchereinstellungen zu Bioprodukten Organic Eprints
Bruhn, Maike; von Alvensleben, Reimar.
Aus diesen Ergebnissen läßt sich schließen, daß die Marktausweitung der vergangenen Jahre weniger auf Impulsen von der Nachfrageseite beruhte, sondern hauptsächlich bedingt war durch Aktivitäten der Anbieter, vor allem durch (1) sinkende Preise (als Folge von Angebotsausweitungen, die u.a. auf Fördermaßnahmen zurückzuführen waren), (2) die Ausweitung der Distribution und (3) durch die Ausweitung der Sortimente sowie die Verbesserung der Produktqualitäten. Die zukünftige Entwicklung des Bio-Marktes wird in erster Linie durch die Intensität und Qualität dieser Marketing-Aktivitäten bestimmt sein. Die Auswertungen sind zum Berichtszeitpunkt (31.5.2000) noch nicht abgeschlossen.
Tipo: Conference paper, poster, etc. Palavras-chave: Markets and trade; Surveys and statistics.
Ano: 2000 URL: http://orgprints.org/1649/1/bruhn%2D2000%2Dentwicklung%2Dbionachfrage.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Publikationsliste Dr. sc. Maike Bruhn Organic Eprints
Bruhn, Maike.
Autoren: Maike Bruhn Reimar von Alvensleben G. Petersen
Tipo: Other Palavras-chave: Markets and trade Values; Standards and certification.
Ano: 2003 URL: http://orgprints.org/1651/1/Maikeoeff.html
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Verbrauchereinstellungen zu Ökoprodukten – Ergebnisse einer neuen Langfriststudie Organic Eprints
Bruhn, Maike; von Alvensleben, Reimar.
Zusammenfassend soll hervorgehoben werden, daß das Nachfragewachstum in den 90er Jahren nicht von besonders einstellungsmotivierten Verbrauchern getragen wurde, sondern in erster Linie durch Aktivitäten der Anbieter. Zu nennen sind in diesem Zusammenhang: sinkende Preise, Ausweitung der Distribution sowie Ausweitung der Sortimente. Es läßt sich aus dieser Entwicklung schließen, daß auch das zukünftige Nachfragewachstum stark von den Impulsen der Anbieter sowie von der Qualität und der Intensität der Marketingaktivitäten abhängen wird. Neben dem Gesundheitsbewußtsein müssen weitere Trends in der Nahrungsmittelnachfrage aufgegriffen werden, um so möglichst viele Verbrauchersegmente anzusprechen.
Tipo: Book chapter Palavras-chave: Markets and trade; Surveys and statistics.
Ano: 2001 URL: http://orgprints.org/1642/1/bruhn%2D2001%2Dverbrauchereinstellungen%2Doekoprodukte.pdf
Imagem não selecionada

Imprime registro no formato completo
Warum kaufen Verbraucher Bioprodukte (nicht)? Organic Eprints
Bruhn, Maike.
Bereits sieben Monate nach der BSE-Krise 2000/2001 waren die Verbraucher weitgehend wieder zu ihren alten Verzehrsgewohnheiten zurückgekehrt. Ergebnisse langjähriger Konsumentenbefragungen deuten darauf hin, dass es – obwohl das positive Image der Bioprodukte seit vielen Jahren stetig zunimmt – zusätzlicher Anreize von der Angebotsseite bedarf, um „in zehn Jahren 20 Prozent Bioumsatz“ zu erreichen.
Tipo: Newspaper or magazine article Palavras-chave: Markets and trade; Surveys and statistics.
Ano: 2002 URL: http://orgprints.org/1846/1/bruhn-2002-bio-nachfrage.pdf
Registros recuperados: 5
Primeira ... 1 ... Última
 

Empresa Brasileira de Pesquisa Agropecuária - Embrapa
Todos os direitos reservados, conforme Lei n° 9.610
Política de Privacidade
Área restrita

Embrapa
Parque Estação Biológica - PqEB s/n°
Brasília, DF - Brasil - CEP 70770-901
Fone: (61) 3448-4433 - Fax: (61) 3448-4890 / 3448-4891 SAC: https://www.embrapa.br/fale-conosco

Valid HTML 4.01 Transitional